Finn Zweiter bei LVN-Cross-Serie

Leichtathletik Absage aus Brüssel

...

Finn Lasse Schröder ist der erste TuS-Jahn-Läufer, der an der Crosslauf-Serie des Leichtathletikverbands Nordrhein (LVN) teilnahm - und das mit großem Erfolg:

Bei der Auftaktveranstaltung des SC Myhl in Heinsberg wurde er Zweiter, dann gewann er den M15-Lauf beim Martinscross in Krefeld. Auch bei der Abschlussveranstaltung in Neunkirchen, aus unserem Blickwinkel irgendwo hinter Köln, lief nur der Seriensieger aus Wuppertal vor Finn ins Ziel (2.12.). In der Endabrechnung lag Finn nur 4 Punkte hinter dem Sieger, aber deutliche 22 Punkte vor dem Dritten

Die LVN-Lauftrainer hatten sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die 3 Ersten jeder Jahrgangswertung in der U14 und U16 fahren nach Brüssel und laufen im Vorprogramm der Cross-Europameisterschaften! Toller Anreiz - und Finn war dabei!

Deshalb war dieser zusammenfassende Bericht erst für danach geplant - aber:

Am Samstag, 9.12., fanden dort die belgischen Cross-Meisterschaften statt, danach war die Strecke dermaßen durchweicht, dass der Veranstalter das für Sonntag geplante Vorprogramm für Kinder und Jugendliche absagte. leichtathletik.de schreibt vom "teils fast 20 Zentimeter tiefen Matsch".

Schade - die Jugendlichen hatten sich auf dieses besondere Ereignis auch als Aktive gefreut, aber die heftigen Regenfälle machten einen Strich durch die Rechnung. Immerhin war die LVN-Delegation dabei, als die deutschen Läuferinnen Silbermedaillen in der Mannschaftswertung der wU23 und wU20 gewannen!

von Reinhard Hensen
Teilen:

Neuigkeiten aus Hilfarth

...

Pfingstsportfest in Rheydt

Viele Bestzeiten bei guten Bedingungen

...

Köhnen: Trainervertrag bis 2026 verlängert

Der TuS Jahn Hilfarth hat den Vertrag mit Torsten Köhnen um weitere zwei Jahre verlängert.

...

Regionsmeisterschaften in Aachen

Steffi und Emma mit Bestleistungen

Teil der Familie werden

Unterstütze uns mit deiner Mitgliedschaft!