Blockmehrkampf in Nieukerk

Sophie mit zwei Kreisrekorden


Lea, Louisa, Sophie mit tollen Bestmarken zum Saisonende: Selbst ungünstige Witterungsbedingungen hielten die Drei nicht ab, sich im Hürdenlauf, Weitsprung und Mehrkampf deutlich zu steigern.

Eigentlich wollten wir an diesem Wochenende mit dem gesamten Team nur am Abendsportfest in Erkelenz teilnehmen (Bericht folgt). Familienfeste und andere Veranstaltungen müssen jedoch auch mal sein, und deshalb machten wir uns mit Lea Lambertz, Louisa Horsten und Sophie Fluthgraf am Samstag auf ins niederrheinische Nieukerk, um noch einmal einen Mehrkampf zu absolvieren. Sophie und Lea absolvierten entgegen ihren gewohnten Blöcken Sprung und Wurf diesmal den Blockmehrkampf Lauf, Louisa blieb sich treu und ging gemeinsam mit ihren Mannschaftskameradinnen erneut im Block Lauf an den Start.
Gleich die erste Disziplin, der Weitsprung, brachte gute Ergebnisse. Unsere Mädels näherten sich direkt im ersten Versuch ihrer Bestweite bzw. übertrafen sie, so dass weitere Versuche unnötig erschienen. Sophie mit 5,29 m, Lea mit 4,56 m kratzten an ihren Bestweiten von Troisdorf. Louisa überflog sogar ihre alte Bestweite und landete bei 4,35m. Unglaublich…
Hürden-ABC fast im Trockenen

Nach einer erholsamen Pause vom Regen im Vereinsheim des TSV Nieukerk ging es dann weiter mit den 60m Hürden. Gleich im ersten Lauf pulverisierte Lea ihre Bestzeit auf 10,51 Sek. Wow….wo sollte das noch hin führen!? Im 2. Lauf ging Sophie dann an den Start und auch sie hatte sich einiges vorgenommen. Durch diverse Videoanalysen hatte sie ihren Nutzen gezogen und setzte die Vorgaben ihrer Trainer ganz hervorragend um, was sich in einer unglaublichen Zeit widerspiegelte. Die Uhr blieb bei 9,54 Sek stehen, was uns alle in Erstaunen versetzte, denn das bedeutete neuen Kreisrekord (bisher 9.80). Auch die Nachfrage bei der Zeitnahme und den Kampfrichtern bestätigte diese Zeit. Wahnsinn… Louisa hatte leider etwas Pech in ihrem Lauf, denn eine Hürde nahm ihr den guten 3er-Rhythmus aus den ersten 30 m, so dass sie etwas aus dem Tritt kam. Mund abputzen, weiter machen, so ist das im Mehrkampf liebe Louisa.

Es ging nun zum Ballwurf, und alle drei konnten zufrieden sein mit ihren Würfen. Louisa mit 25,5m, Sophie mit 34m und Lea mit 37m brachten konstant gute Weiten in die Ergebnisliste.  Das roch nun langsam aber sicher nach tollen Endergebnissen, aber 2 Disziplinen standen noch auf dem Programm. 2 Laufdisziplinen, die 75m und die 800m.
Zunächst die 75m, alle drei  dachten natürlich: „was  über 60 m Hürden geht, funktioniert erst recht über die flache Strecke“! Nun trat dann auch einmal Ernüchterung ein, was nicht verkehrt sein muss. Louisa finishte in 11,72 Sek, Leas Zeit blieb bei 11,13 Sek stehen und Sophies Uhr ruhte bei Tagesbestzeit von 10,19 Sek. Für uns Trainer unter den Bedingungen alles im grünen Bereich. Daumen hoch…
Nun ging es zum abschließenden 800m-Lauf, und alle drei hielten sich an unsere Vorgaben, nicht zu schnell anzugehen. Leas Zeit blieb bei 3.02,48 min stehen, Louisa zwang die Uhr bei 2.56,35 min in die Knie und Sophie war sogar in 2.37,20 min nicht weit von ihrer Bestzeit entfernt. Knaller…
Warten auf die Siegerehrung

Nun begann das Warten auf die Endergebnisse, und unsere 3 Mehrkämpferinnen konnten hoch zufrieden sein. Jetzt noch einmal Bestwerte zu erreichen, unter den Bedingungen, war nicht zu erwarten. Sophie gewann den Wettkampf mit einer Punktlandung von 2600 Punkten, was wiederum Kreisrekord bedeutet. Lea holte sich mit 2255 Punkten (ebenfalls über dem alten Kreisrekord) den Bronzerang,  und Louisa erkämpfte sich einen tollen 5. Rang mit 1982 Punkten, was für sie heute zum 2. Mal Bestleistung bedeutete. Unglaubliche Leistungen Mädels, ihr könnt Stolz sein. Macht weiter so…

Eure Trainer
Autor: Markus Fluthgraf
Datum: 1. Oktober 2017
Erwähnte Sportler: , ,